Psychotherapie Tirol

Veröffentlicht von Redaktion am

Herzlich Willkommen!
Hier finden Sie Informationen rund um das Thema Psychotherapie Tirol. Dabei wird das entsprechende Angebot skizziert und weitere konkrete Themen beschrieben.

Verfasst wurde dieser Beitrag von:

Dr. Christine Fischler

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision – Systemische Familientherapie

Arbesgasse 3, A-6060 Hall in Tirol

+43 664 11 33 787

office@christinefischler.at

http://www.christinefischler.at


Was ist Psychotherapie:

Psychotherapie unterstützt Menschen in herausfordernden oder belastenden Lebenssituationen. Zusätzlich hilft diese bei Leidenszustände und bei Problemen in Beziehungen. Ziel ist eine Besserung der Lebensqualität. Auch die Einflussnahme auf das Leidvolle spielt eine Rolle. Außerdem ist Psychotherapie bei dem Wunsch der Steigerung von Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein sinnvoll.

Gründe für eine Psychotherapie:

Es gibt vielfältige Gründe für eine Psychotherapie?

  • Sorgen und Grübeln
  • Leiden unter (einer) bestimmten Beziehungen, Liebeskummer
  • Belastungen aufgrund des Singlelebens
  • das Bedürfnis Beziehungen verbessern zu wollen
  • enorme Überforderungsgefühle
  • starke Niedergeschlagenheit
  • Schwierigkeiten sich zu entscheiden
  • Angstzustände
  • körperliche Schmerzen ohne organischen Befund
  • Schlafschwierigkeiten
  • belastende Umbruchsituationen
  • immer wiederkehrende beeinträchtigende Gedanken
  • Selbstmordgedanken
  • einschränkende Rituale im Alltag (häufiges Hände waschen, etc.)
  • enorme Eifersucht
  • Abhängigkeit von Suchtmitteln, Computerspielen, Einkaufen, etc.
  • selbst verletzendes Verhalten
  • Schwierigkeiten bei der Erziehung oder in der Familie
  • Traumatisierungen
  • Probleme im Berufsleben

Natürlich gibt es noch viel mehr Herausforderungen, bei denen Psychotherapie helfen kann. Dies ist nur eine grobe Auflistung bestimmten Schwierigkeiten.

Wie und für wen Psychotherapie:

Psychotherapie findet in unterschiedlichen Settings statt:

für Erwachsene im Einzelsetting, Paartherapie, Gruppentherapie, Familientherapie, Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie. Bei letzterem sind regelmäßige Elterngespräche oder die permanente Anwesenheit der Eltern sinnvoll, je kleiner ein Kind ist. Bei Jugendlichen findet die Therapie hauptsächlich im Einzelsetting statt.

Psychotherapie – Arten und Methoden in Tirol

Vier Richtungen von therapeutischen Schulen sind derzeit in Österreich anerkannt und nur diese dürfen als Psychotherapie ausgeübt werden: systemisch, humanistisch, tiefenpsychologisch-psychodynamisch und verhaltenstherapeutisch.

Laut Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie sind deshalb folgende Methoden erlaubt:

  • Systemische Familientherapie
  • Analytische Psychologie
  • Existenzanalyse/Logotherapie
  • Existenzanalyse
  • Integrative Gestalttherapie
  • Katathym Imaginative Psychotherapie
  • Klientzentrierte Psychotherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Transaktionsanalyse
  • Psychodrama
  • Psychoanalyse
  • Personenzentrierte Psychotherapie
  • Dynamische Gruppentherapie
  • Konzentrative Bewegungstherapie
  • Integrative Therapie
  • Individualpsychologie
  • Hypnose
  • Gestalttheoretische Psychotherapie
  • Autogene Psychotherapie
  • Gruppenpsychoanalyse

Ablauf einer Psychotherapie

Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennen lernen. Zudem entsteht hier schon oft ein erster Überblick, worum es in der Psychotherapie gehen wird. Die Therapeutin, der Therapeut macht zudem transparent, welche psychotherapeutischen Methode sie oder er anwendet. Zusätzlich werden Rahmenbedingungen für die Therapie geklärt: wie oft findet die Therapie statt, wie lange wird sie voraussichtlich dauern. Zudem wird geklärt, wie viel die Therapie kostet.

Oft entsteht schon im ersten Gespräch eine erste Erleichterung.

Folgegespräche stellen den eigentlichen psychotherapeutischen Prozess dar. Ziel ist die Selbstwirksamkeit, um Einfluss auf das Leidvolle zu erhalten.

Auch der Abschluss einer Psychotherapie ist von Bedeutung.

Zudem ist der Psychotherapeut, die Psychotherapeutin zur absoluten Verschwiegenheit verpflichtet (§ 15 PthG).


Spezifisches zu Psychotherapie in Tirol und den Kosten:

Psychotherapie ist zum Großteil eine private Leistung. Viele zahlen die Therapie selbst.

Ein Gesamtvertrag der Psychotherapie mit den Krankenkassen besteht nicht. Psychotherapie ist jedoch hoch wirksam. Diese wirkt zudem auch präventiv.

Somit bleibt Psychotherapie hauptsächlich eine privat zu zahlende Dienstleistung. Honorare für therapeutische Sitzungen bewegen sich zwischen 80 und 150 Euro für eine Einzelsitzung von 50 Minuten. Außerdem legen Therapeuten legen den eigenen Stundensatz fest.

Für Klient_innen mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit einer Teilrefundierung durch die Krankenkassen. Diese kann sehr unterschiedlich aussehen (zum Beispiel durch die TGKK und SVA 28 Euro für 60 Minuten) bei Feststellung einer „krankheistwertigen Störung“. Dafür benötigt man vor der 2. Therapiesitzung eine ärztliche Bestätigung oder ein Formular von der Psychotherapeutin.

Bei sogenannten schwereren Störungen ist es möglich einen Modellplatz in Tirol zu erhalten. Dafür stehen jedoch bei der TGKK nur eine geringe Zahl zur Verfügung. Deshalb sind diese Plätze sehr begehrt, sowie schwer zu erhalten. Bei der SVS sind diese Plätze unbeschränkt zu erhalten.

Die Gesellschaft für psychotherapeutische Versorgung Tirol hebt einen Betrag von 5.- bis 30.- ein. Dies ist abhängig von der finanzieller Situation. Außer jemand ist Rezeptgebühren befreit. Dann entfällt der obig genannte Betrag. Die SVA, SVB und BVA limitieren diese Plätze nicht und deshalb sind hier genügend verfügbar.

Psychotherapie in Ausbildung unter Supervision

Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen in Ausbildung unter Supervision bieten psychotherapeutische Hilfe oft kostengünstiger an. Sie sind bereits am Ende ihrer Ausbildung angelangt. Dabei sind bei ihnen Honorare zwischen 50 und 70 Euro üblich. Im Ausbildungsprozess befinden sich diese Psychotherapeuten in Supervision. Damit sind sie in ständigem Austausch zu ihren Arbeitsprozessen mit Lehrtherapeuten und anderen Kolleg_innen.

Systemische Familientherapie in Tirol

Näher Informationen folgen bald.

Sie suchen Psychotherapie in Tirol?
Dann nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf >>>

Kategorien: Uncategorized